Weisheiten Seite 2

Ihr kennt noch weitere?
Dann schick sie mir


weitere Weisheiten Seite 1



Genieße der Jugend schöne Stunden
sie wissen nichts von Wiederkehr
Einmal entschlüpft, einmal entschwunden
zurück kommt keine Jugend mehr
gemailt von Caterina Petersohn - Vielen Dank


Wer die Welt verbesseren will
kann gleich bei sich selbst anfangen.
gemailt von Petra Burch - Vielen Dank


Wären Lügen so schwer wie Steine zu tragen
würde mancher lieber die Wahrheit sagen.

gemailt von Petra Burch - Vielen Dank!


Wer Bücher liest schaut in die Welt
und nicht nur bis zum Zaun.

gemailt von Petra Burch - Vielen Dank!


Hoffnung ist wie Zucker im Kuchen.
Schon ein wenig davon kann alles versüßen.

gemailt von Petra Burch - Vielen Dank!


Felsenfest bin ich überzeugt
das alle Menschen dieser Welt
Böses haben an der Rind`
doch im Kerne freundlich sind

gemailt von Jochen Steinweg - Vielen Dank!


Wirklich einen ganzen Haufen
kannst du dir für Geld wohl kaufen.
Doch es gibt auf dieser Welt
auch viel Schönes ohne Geld:
Sternenhimmel,- Sonnenstrahlen,
dafür brauchst du nichts zu zahlen.
Dazu als Geschenk gegeben,
ist das Kostbarste:
Dein Leben!

gemailt von Maite Gressel - Vielen Dank!


Kleine Tropfen Wasser,
kleine Körner Sand,
bilden große Meere
und das große Land
Kleine gute Taten,
jedes liebe Wort,
machen aus der Erde
einen frohen Ort!

gemailt von Maite Gressel - Vielen Dank!


Immer wenn du denkst,
es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo
ein Lichtlein her.
(Verfasser unbekannt)


Rosen, Tulpen, Nelken,
alle Blumen welken.
Nur die eine nicht
und die heißt:
Vergiß mich nicht!
(Verfasser unbekannt)


Es gibt zwei Arten von Freunden:
die einen sind käuflich,
die anderen sind unbezahlbar!
(Verfasser unbekannt)


Freunde gibt's so viele im Leben,
wie es Muscheln gibt am weiten Meer,
doch die Schalen, drin die Perlen kleben,
sind gewöhnlich alle leer
(Verfasser unbekannt)


Das Glück ist wie ein Omnibus,
auf den man lange warten muss.
Und kommt er endlich angewetzt,
ruft laut der Schaffner: schon besetzt.
Erlebst du dies, sei nicht vergrätzt,
bald kommt der nächste angefetzt.
(Verfasser unbekannt)


Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein,
langen und bangen in schwebender Pein,
himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt
-glücklich allein ist die Seele, die liebt.
(Goethe)


Wenn wir wüssten,
wie kurz das Leben ist,
würden wir uns gegenseitig
mehr Freude machen.
(Verfasser unbekannt)


Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt.
(Rainer Maria Rilke)


Willst du glücklich sein im Leben,
trage bei zu andrem Gl%uuml;ck,
denn die Freude, die wir geben,
kehrt ins eigene Haus zurück
(Verfasser unbekannt)


Fordere viel von dir selbst
und erwarte wenig von anderen.
So wird dir viel Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius, chin. Philosoph, 551-479 v.Chr.)































zurück zu Seite 1 - Poesiesprüchen - Startseite - Suchen